Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Mehr erfahren
Notwendig
Gewerkschaft der Polizei: 11.01.2021 - 11:42

Gewerkschaft der Polizei: Corona-Infektion muss als Dienstunfall gelten

Osnabrück (ots)

Gewerkschaft der Polizei: Corona-Infektion muss
als Dienstunfall gelten

GdP führt Musterklage vor Gericht - Dietmar Schilff: "Es geht um Wertschätzung für Polizisten"

Osnabrück. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) will mit einer Musterklage vor Gericht erreichen, dass eine Corona-Infektion bei Polizisten künftig als Dienstunfall anerkannt wird. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" (NOZ) unter Berufung auf die GdP. Dadurch sollen bundesweit Polizeibeamte, die sich im Dienst infiziert haben, besser versorgt werden, weil ihre Pensionsansprüche von der Einstufung als Dienstunfall abhängen. Dabei geht es bei manchen Beamten um viele Tausend Euro Pension im Jahr.

"Das ist ein Akt der Wertschätzung für die Beamten, die im Dienst jeden Tag ihren Kopf hinhalten und der Gefahr einer Infektion mit dem Virus in besonderer Weise ausgesetzt sind", sagte der stellvertretende GdP-Bundesvorsitzende Dietmar Schilff der "NOZ". Die Gewerkschaft vertritt knapp 200.000 Beschäftigte der Polizei in Deutschland.

Ausgangspunkt ist laut GdP ein Fall in der Polizeidirektion Osnabrück. Dort hätten sich mehrere Kollegen im Dienst mit Corona infiziert. Ihr Antrag, diese Erkrankung als Dienstunfall zu werten, wurde vom Dienstherrn aber abgelehnt. "Wir werden dagegen Widerspruch beim Verwaltungsgericht Osnabrück einlegen und als Musterklage für alle Bundesländer führen - auch bis in höhere Instanzen", kündigte Schilff an, der auch niedersächsischer Vorsitzender der GdP ist. "Da zum aktuellen Zeitpunkt noch kein abschließendes Wissen über Spätfolgen vorhanden ist, ist dieser Musterprozess von grundsätzlicher, bundesweiter Bedeutung."

Bislang sind laut GdP mehrere Fälle in fünf Bundesländern bekannt geworden, die der Dienstherr wegen fehlender Kausalität nicht als Dienstunfall anerkannt hat oder deren Anträge auf Anerkennung noch nicht beschieden wurden. Die Ausnahme bilden zwei Erkrankungen in Baden-Württemberg, die wegen einer eindeutig nachweisbaren Infektionskette als Dienstunfall gewertet wurden. Die GdP schätzt, dass sich seit Beginn der Pandemie bundesweit eine höhere vierstellige Zahl von Polizisten mit Corona angesteckt hat.

Eine Anerkennung als Dienstunfall ist schwierig, weil nach der Rechtslage der Zeitpunkt der Infektion klar bestimmbar sein muss und ein Ursachenzusammenhang zwischen der Infektion, der dienstlichen Tätigkeit und der Erkrankung bestehen muss. Diese Bedingung ist zum Beispiel erfüllt, wenn ein Beamter im Einsatz nachweislich von einer infizierten Person bespuckt wurde. Dagegen reicht der Hinweis auf den Umgang mit infizierten Kollegen nicht aus.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

zurück
Hörer Ticker
SRW Chat
Login
SRW News Box
Shoutbox
 alexa
 01.05.2021 - 17:33
wünsche allen ein schönes wochenende und schön 1.mai

 Jacki
 01.05.2021 - 01:02
Einen schönen Feiertag wünschen wir Euch allen. Lg Mike und Jacki

 Jacki
 24.04.2021 - 16:47
Hello Countrygirl and a beautiful Weekend :-D

 Countrygirl
 23.04.2021 - 20:08
hello Mike

 Klein Angel
 07.04.2021 - 20:10
liebe mike auch wir wünschen dir noch mal alles liebe zum geburtstag glück gesundheit bussy

 Jacki
 07.04.2021 - 10:38
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles erdenklich Gute unserem Cheffe

Information
Links
Musiker/Bands
Counter

Facebook

Twitter

Google Plus

Diese Seite wurde mit dem W-P ® CMS Portal V2.51.0 erstellt.
Weitere Informationen erhalten Sie auf web-php.de


Weitere Informationen erhalten Sie auf w-p-mobile.de